Verweise

Zur Geschichte des Kreises Deutsch Krone ist folgende Literatur empfehlenswert:

  • Karl Hunger: Beiträge zur Heimat- u. Volkskunde des Dorfes Brunk, Beuthen 1937
  • Pfeilsdorff: Heimatbuch des Kreises Deutsch Krone, Deutsch Krone 1922
  • Karl Ruprecht: Deutsch Krone Stadt und Kreis, Bad Essen 1981
  • Hans-Georg Schmeling: Heimatstadt-Heimatkreis Deutsch Krone, Bad Essen 1996
  • Hans-Georg Schmeling: Deutsch Krone in alten Ansichtskarten, Würzburg 1989
  • F. W. F. Schmitt: Geschichte des Deutsch-Croner Kreises, Thorn (Lambeck) 1867
  • Fr. Schultz: Geschichte des Kreises Deutsch Krone, Deutsch Krone (Grams) 1902
  • Franz Westphal: Das Seelenbuch der Stadt Tütz und der umliegenden Dörfer, Sonderheft der »Grenzmärkischen Heimatblätter«, Schneidemühl 1932
  • Franz Westphal: Die Apostolische Administratur Schneidemühl, Schneidemühl 1928

Die 1937 vorgelegte Staatsarbeit von Karl Hunger, die trotz ihrer politischen Tendenz wichtige Informationen zur Geschichte von Brunk, Marzdorf und Königsgnade enthält, biete ich hier zum Download an.

In den letzten Jahren sind zahlreiche persönliche Erinnerungsbücher meist im Eigenverlag veröffentlicht worden:

  • Kunibert Buske: Pommernland ist abgebrannt, Gütersloh 2007
  • Felizitas Casser: Von Deutsch Krone nach Bonn, Gründau-Rothenberger 2013
  • Wolfgang Köpp: Davongekommen, Grevesmühlen 2010
  • Doris Ottlitz: Erinnerungen an eine Kindheit in Deutsch Krone, Gelnhausen-Roth 2016
  • Siegfried Putscher: Erinnerungen a. d. Grenzmark Posen-Westpreußen, Jembke 2016

Auch im Internet finden sich viele Informationen. Eine informative Seite – gerade auch für Familienforscher – ist:
http://www.deutsch-krone.com/

Der »Heimatkreis Deutsch Krone« – die offizielle Körperschaft der Vertriebenen – wurde zum 31. Dezember 2018 aufgelöst. Der »Deutsch Kroner Heimatbrief« hat zum 31. Dezember 2019 sein erscheinen eingestellt. Die Webseite existiert aber noch:
http://www.heimatkreis-deutsch-krone.de/

Die Freie Prälatur Schneidemühl ist leider nur konventionell erreichbar. Sie verlegt einige Reprints (z.B. Franz Westphals Buch über die Apostolische Administratur) und hat bis Ende 2019 den »Johannesboten« herausgegeben. Die Anschrift lautet: Heimatwerk der Katholiken aus der Freien Prälatur Schneidemühl, Görresstr. 22, 36041 Fulda.

Ich bin sehr interessiert an alten Fotografien aus Königsgnade und Umgebung. Das gilt vor allem für die Ansichtskarte von Königsgnade, die um 1938 angefertigt wurde und unter anderem das Gasthaus Robeck zeigt. Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Sollte sich in den Texten dieser Webseite ein Fehler eingeschlichen haben, bitte ich um eine kurze E-Mail. Das gleiche gilt natürlich bei Anmerkungen jeder Art.

Rübenverziehen
Rübenverziehen in Königsgnade