Dokumente

Auf den nachfolgenden Seiten will ich längere Arbeiten – aus eigener oder fremder Feder – zu einigen Aspekten der Geschichte von Königsgnade veröffentlichen.

Am Anfang stehen die Erinnerungen des Rheinländers Franz Kremer, der 1938 als Dreizehnjähriger einige Wochen auf »Kinderlandverschickung« im Dorf verbrachte und dabei langanhaltende Eindrücke sammelte.

Eine andere umfangreiche Arbeit behandelt die Schulgeschichte von Marzdorf und Königsgnade. Dieser Aufsatz stützt sich vor allem auf Akten, die im Geheimen Preußischen Staatsarchiv in Berlin Dahlem (siehe Verweise) vorhanden sind.

In der Reihe »Das Archiv« liegen diese Artikel auch im .pdf-Format vor. In dieser Reihe wurden bislang folgende Arbeiten veröffentlicht:

  1. Die Erinnerungen von Franz Kremer
  2. Zur Schulgeschichte von Marzdorf u. Königsgnade
  3. Das Kontributionskataster von Marzdorf aus dem Jahr 1773
  4. Die Geschichte der Gutsbesitzer-Familie Guenther/Marzdorf

Fest eingeplant sind außerdem Aufsätze zur Subhastation des Marzdorfer Gutes unter Kalixtus von Grabski und Augenzeugenberichte über die letzten Tage in Königsgnade. Außerdem möchte ich einige Artikel wiederveröffentlichen, die zuerst vor nunmehr 50 Jahren im »Deutsch Kroner Heimatbrief« erschienen sind.


Brief des Posener Erzbistums an das Marzdorfer Pfarramt (1866)

nächste Seite